Vor

Angebot

Hunde-Krimi-Wanderung und Anfängerkurse

Floh_Scherlock.jpg

Hunde-Krimi-Wanderung

Am 14.07.2024 findet im Rahmen der Garchinger Bürgerwoche eine besondere Veranstaltung für Garchings Hunde und Hundehalter statt: Die erste Garchinger Hunde-Krimi-Wanderung: Der Tote im Bierfaß.
Während des traditionellen Straßenfests in Garching wird auf dem Volksfestplatz eine männliche Leiche in einem Bierfaß gefunden. Der Hinweis erfolgte durch einen anonymen Anrufer. Nach derzeitigem Stand ist unklar, ob es sich um einen Unfall, Selbstmord oder gar einen Mord handelt. Daher sind Fragen nach möglichen Motiven und Alibis von Verdächtigen zu klären. Nun brauchen wir tatkräftige Unterstützung seitens der Garchinger Hunde-Detektive, um diesen Fall aufzuklären.

Alle interssierten Hundebesitzer dürfen sich herzlich gerne über unser Kontakt-Formular als Ermittler zur Verfügung stellen. Details wie Einsatzort und -zeit werden dann zeitnah per E-Mail bekannt gegeben.

Organisatorisches:
Wie läuft so eine Hunde-Krimi-Wanderung ab?
Wir werden in kleinen begleiteten Gruppen a 4-5 Hunden einzelne Stationen absolvieren. Die von den Hunden gefundenen Hinweise werden im Anschluss von den Hundeführern logisch kombiniert, um den Verdächtigen zu überführen. Die Wanderung ist ca. 3 km lang. Sie wird mit den einzelnen Aktionen und Aufgaben, die zu absolvieren sind, ca. 2,5 h dauern.
Willkommen sind alle sozialverträglichen Hunde, ihre Begleitung und gerne auch die restliche Familie.
Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung über unser Kontaktformular erforderlich.

Anfängerkurse

Die Ausbildung zum Rettungshundesport-Team ist sehr herausfordernd und vielseitig für das Mensch-Hund-Team. Um diese Disziplin und ihre Anforderungen sowohl an den Menschen als auch den Vierbeiner im Vorfeld einer Mitgliedschaft bei uns im Verein kennen zu lernen, bieten wir Anfängerkurse an. Im Kurs werden die wichtigsten theoretischen Grundkenntnisse rund um die Rettungshundearbeit erklärt. In der Praxis konzentrieren wir uns auf Grundlagen wie Helfer-Bindung und einfache Witterungsübungen.

Ausrüstung für die Suche

  • Besonders leckeres Futter (z. B. gekochte Hühnerherzen, gekochte Leber oder Pute, Käsestückchen). KEIN Trockenfutter.
  • Ggf. Spielzeug
  • 2 kleine Futterdosen
  • Wasser für den Vierbeiner
  • Hundekotbeutel
  • Versicherungspolice und Impfausweis Hund
  • Auto mit Hundebox
  • Beschattung fürs Auto


Kleiner Auszug aus dem Theorie-Teil des Kurses

Der Geruchsinn des Hundes
Hunde zählen zu den Nasentieren (Makrosmatiker). Während ein Mensch über rund 5 Mio Riechzellen verfügt, sind es beim Dackel 125 Mio, beim Schäferhund sogar 220 Mio Riechzellen.
Untersuchungen haben ergeben: Hunde riechen im Vergleich zum Menschen etwa eine Million Mal besser. Ein Hund kann in kurzen Atemzügen bis zu 300 Mal in der Minute atmen, sodass die Riechzellen ständig mit neuen Geruchspartikeln versorgt werden.
Darüber hinaus kann die Hundenase „stereo“ riechen, d. h. er kann beurteilen, in welcher Richtung eine Spur verläuft (beim Beutefangen ein ausschlaggebender Vorteil). Das Riechhirn des Hundes macht 10 % des Gehirns aus, das Riechhirn des Menschen nur etwa 1 % .

Hunde haben im Gaumen das Jacobsonsche Organ, damit können sie Gerüche schmecken. ...